Anzug, Krawatte, schnelle Schritte. Ein rollendes Koffer-Büro folgt klackernd. So stellen Sie sich einen Unternehmensberater vor?

Dann wird es höchste Zeit, Ihnen zu zeigen, wieviel Wahrheit und wieviel Vorurteil in dieser Wahrnehmung stecken.

Die Beraterwelt kann in drei Bereiche unterteilt werden. Eins: es besteht eine rechtliche Pflicht zur Beratung. Hier sucht sich der Unternehmer z.B. einen Steuerberater, um seine gesetzlichen Pflichten zu erfüllen (z.B. Erstellung eines Jahresabschlusses). Zwei: es herrscht eine Zwangssituation, z.B. Sanierungsberater, werden in Phasen der wirtschaftlichen Schieflage von Finanzierungspartnern „empfohlen“. Wobei diese Empfehlung eher eine Auflage darstellt. Drei: die dritte Gruppe besteht aus freien oder gesellschaftlich organisierten Beratern für die unterschiedlichsten Unternehmensbereich. Diese Beratungsdienstleistung kann der Unternehmer nutzen, muss er aber nicht.

 

Als STEUERMANN gehöre ich der Gruppe drei an. Mein Schwerpunkt ist die Unterstützung von Unternehmen in der Gründungsphase, beim Auf- und Ausbau von Controlling-Instrumenten und die Reorganisation kaufmännischer Prozesse. Neben dieser Tätigkeit als externer Berater besteht die Möglichkeit der Urlaubsvertretung in der Buchhaltungsabteilung oder die Unterstützung des Controllings in Phasen der Jahresplanung als „interner Mittarbeiter auf Zeit“ (Interim). Der externe Blick deckt Fehler in der Buchführung oder falsche Planungsansätze auf.  

 

In der Seefahrt überwacht der Steuermann den vom Kapitän festgelegten Kurs. Er kontrolliert stetig dessen Einhaltung und meldet Kursabweichungen. Im Unternehmen bestimmen Sie als Kapitän den Kurs, die Strategie. Als STEUERMANN unterstütze ich Sie bei der Kursüberwachung. Der geplante Kurs, also die Ergebnis- und Finanzplanung, macht den Unternehmenserfolg messbar. Mit einer sachgerechten Planung steuern Sie ihr Unternehmen nicht „auf Sicht“ (z.B. anhand des Kontostandes), sondern „mit Radar und Blick voraus“. Die Krisenreaktionszeit erhöht sich deutlich.

 

Die freie Beraterwahl ermöglicht es Ihnen, eine passgenaue Beratung für die aktuellen Problemfelder zu wählen. Aber gerade die eigenständige interne Diagnose aktueller Probleme ist die größte Schwierigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen. Nutzen Sie daher neben den spezifischen Vorteilen eines Controllings auch den externen Blick auf mögliche Chancen oder Risiken.

 

Ach ja, Anzug und Krawatte begleiten mich nur dann, wenn es Kunde oder Situation verlangen. Eine „Verkleidung“ macht noch lange keine qualitativ hochwertige Beratung aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Michael Neubert

Bartholomäusstraße 83

22083 Hamburg

 

steuermann(at)hamburg.de

+49 176 66 82 71 36


Investor gesucht?

Projektleiter M&A

Zugelassener Berater